Dienstag, 17. April 2018

neue Kurse nach den Frühlingsferien ...

Liebe Schwimmeltern
Nach diesen Frühlingsferien starten unsere neuen Kurse mit je 6 Terminen. Alle Donnerstags- und Samstag-Gruppen im Therapiebad Stiftung Kronbühl sind voll besetzt, da wir nun einige Neuerungen einführen, die Sie vielleicht schon in den AGB gelesen haben.
Hier nochmals zusammengefasst:
  • Unsere Schwimmschule "Bade- und Schwimmplausch" ist gerade in der Zertifizierungsphase bei swimsports.ch - d.h. Sie können schon jetzt von den Angeboten einiger Krankenkassen profitieren und unsere Zahlungsbestätigungen einreichen.
  • Bei der Einteilung der altersgerechten Gruppen werde ich jetzt darauf achten, dass diese nicht grösser als 6-7 Babys / Kleinkinder mit ihren Eltern umfasst. Das Kinderschwimmen wird wie bisher schon gewohnt in Kleingruppen durchgeführt.
  • Die Kosten pro Termin betragen 25.00 Fr. egal ob 1 oder 2 Elternteile mit im Wasser sind. Bei Entschuldigungen vor Kursbeginn werden nur die anwesenden Termine bezahlt; mindestens aber 100.- Fr. pro Kurs und Kind, da die Miete in den Therapiebädern unabhängig von Ihren einzelnen Fehltagen bezahlt werden muss.
Unsere Sonntagskurse in der Rehaklinik Zihlschlacht starten am 22.April 2018. 
Die Kinder- und Familiengruppen sind sehr beliebt. Für die Babygruppe = Babys 4. - 8. Lebensmonat - sind noch Plätze vorhanden.
Blick ins Therapiebad Rehaklinik Zihlschlacht mit höhenverstellbaren Boden
Termine: Wir werden im 2018 2 Kurse dort durchführen. Die Babygruppe ist 9.00 - 9.30 Uhr im Wasser.
 1.Kurs (mit je 2 Sonntagen pro Monat im 2.Quartal) 22.04. - 29.04. - 6.05. - 27.05. - 10.06. - 17.06.2018

2.Kurs nach den Sommerferien 26.08. - 2.09. - 16.09. - 23.09. - 21.10. - 27.10.2018

Gern können Sie mich auch noch in den nächsten Tagen zu diesen Kurse in Zihlschlacht kontaktieren und sich informieren.

Ich wünsche uns allen weiterhin viel Spass und Freude mit unseren gemeinsamen Schwimmstunden und bedanke mich andieser Stelle für das Vertrauen, dass Sie Alessandra Martino und mir entgegenbringen und Ihre Schwimmtreue!

 

Freitag, 30. März 2018

Ein kleiner Gruss zum Osterfest 2018 auch von uns!

Allen Schwimmfamilien nun ein schönes Osterfest mit hoffentlich frühlingshaften Stunden und der Möglichkeit, Ostergeschenke im Garten suchen zu können!
Viel Spass und viele kleine und grosse Überraschungen in den kommenden Tagen für euch!
Frohe Ostern!

Wir sehen uns dann wieder in den Therapiebädern Kronbühl und Zihlschlacht oder in Herisau. 
Die neuen Termine für die Kurse nach den Frühlingsferien können Sie auf der Seite "Daten 2018" nachlesen. Wir starten wieder ab 22.04. (in Zihlschlacht) und ab 26. und 28.04.2018 (in Kronbühl) mit unserem regulärem Kursangebot. 
In den Frühlingsferien wird in Kronbühl der Kinderschwimmkurs als "Ferien-Crash-Kurs" wie in jedem Jahr durchgeführt. Ich habe noch einen Platz frei für "Anfänger" = in der Gruppe donnerstags ab 16.50 Uhr und samstags ab 9.00 Uhr.

Dienstag, 27. März 2018

Bade-Entchen

Liebe Schwimmeltern

Die Schlagzeilen in den heutigen Zeitungen haben mich zu diesem Post veranlasst!
Spritztiere müssen gepflegt werden im ständigen Gebrauch!
Als Kursleiterin von Baby-, Kleinkinder- und Kinder-Schwimmkursen ist mir natürlich die Gesundheit unserer Kleinen ein besonderes Anliegen und ich bin z.B. sehr glücklich darüber, dass das Wasser im Therapiebad Stiftung Kronbühl nur Chlor im Promille-Bereich enthält. 
Im Bade- und Schwimmplausch verwenden wir diverse Spritztiere, um den Kindern spielerisch bestimmte Übungen - das Tauchen des Gesichtes ins Wasser - zu vermitteln.
Diese Tiere wasche ich 2x jährlich in der Waschmaschine bzw. sortiere sie aus, wenn ich bemerke, dass sie ev. Keime enthalten. Nach jedem Gebrauch werden sie "entleert", das Wasser also ausgespritzt, so sind diese Kunststofftiere länger haltbar sind ohne gesundheitliche Bedenken.
Wichtig ist auch, dass alle anderen Kunststoffteile, wie Noodle, Brettchen oder Schwimm-Matten gewartet werden und nach Gebrauch zum Trocknen aufgestellt werden; ohne dass sie aneinander kleben.

Ich empfinde diese heutigen Schlagzeilen als viel zu  spät in ihrer Veröffentlichung, denn Schwimmschulen, denen die Gesundheit aller Kunden ein grosses Anliegen ist, haben darüber schon oft diskutiert! Es bringt gar nichts, die Öffnungen in den Spritztieren mit Heisskleber zu verschliessen, denn unsere Kinder nehmen diese ja in den Mund. Sie sollten als Privatpersonen die Spritztiere lieber in den Geschirrspüler oder die Waschmaschine tun oder auch mit Desinfektionsmittel behandeln ... und ab und zu auswechseln.

Und wo wurden in den Zeitungsartikeln die "Weichmacher" erwähnt? Als Baubiologin und Architektin erkenne ich natürlich auch dieses Gesundheitsproblem!